Sandwichspiele

Bank Tonne

SV Donau – SC Wienerberg 0:1
Wien, Sportplatz SV Donau, 18. Oktober 2014
Zuschauer: 90

SC Team Wiener Linien – SC Mannswörth 1:1
Wien, Sportanlage Raxplatz, 18. Oktober 2014
Zuschauer: 130

Dies ist ein Bericht aus der Zwischenzeit. Die Vienna hinter uns, den FavAC vor Augen, ließen wir es am Samstag bei zwei Spielen der Wiener Stadtliga sehr gemäßigt angehen – es blieb uns auch gar nichts anderes übrig, wir sind schließlich keine Maschinen.
Ein wunderbarer, also eigentlich viel zu warmer, Oktobertag startete in Kaisermühlen, (mehr …)

In der Kabine Amphetamine!

Hohe Warte

First Vienna FC – SK Rapid Am. 2:1
Wien, Stadion Hohe Warte, 17. Oktober 2014
Zuschauer: 850

Dies könnte eine Bildergeschichte über eines der schönsten und schönstgelegenen Stadien werden, das ich je gesehen habe, dies könnte eine Beschreibung des Spiels und des Drumherums werden oder der Versuch einer Nacherzählung der sich im Laufe des Abends überschlagenden Ereignisse. Doch egal, was es wird, es reicht nicht annähernd an das heran, was dieser Abend wirklich war. (mehr …)

„Tribünen, die in Häuser eingebaut sind, sind ein Grund für mich zu eskalieren.“

Panorama 1

Favoritner Athletikclub – ASV 13 0:1
Österreich / Wien / FavAC-Platz
Wiener Liga (4. Liga)
19. Oktober 2014 / 220 Zuschauer

2014-10-19 11.19.38 2014-10-19 10.15.24 2014-10-19 11.29.47

Wien (lesmudo) – Letzter Ground der Tour durch die Wiener Liga im Oktober 2014.
Im schönen Favoriten hat neben der Austria noch ein weiterer Verein sein grundlegendes Existenzrecht. Der Favoritner Athletikclub, kurz Cashpoint FavAC genannt, mit seinem wunderbaren Stadion in der Kennergasse 3. (mehr …)

Wahrhaft spielentscheidend

Panorama

ESV München – SC Inhauser Moos 1:0
München, Sportpark Nymphenburg, 12. Oktober 2014
Zuschauer: 65

Im Kellerduell der Bezirksliga Oberbayern Nord feierte der ESV München einen wichtigen 1:0-Sieg gegen den Tabellenletzten SC Inhauser Moos. Das einzige Tor der Begegnung fiel in der 29. Minute durch einen schönen, aber nicht unhaltbaren Freistoß in den linken oberen Winkel. Die Eisenbahner rückten durch den Erfolg in der hart umkämpften, teilweise sehr unfair geführten Partie vom vorletzten auf den Relegationsplatz vor, während in Haimhausen der Klassenerhalt schon jetzt in weite Ferne gerückt zu sein scheint.

Der Moment, der das Spiel entschied.
Der Moment, der das Spiel entschied. Vermeintlich.

Soweit zu den Fakten. Eine Frage aber muss erlaubt sein: (mehr …)

In der Zwischenzeit: Panoramen (II)

Zweiter Teil aus der Reihe ‚Stadionpanoramen, die die Welt noch nicht gesehen hat‚:

Das Springfield Stadium auf Jersey. Die Jersey Football Association ist ein Zusammenschluss der besten Fußballspieler der britischen Kanalinsel Jersey. Sie wird weder von der Uefa noch von der Fifa als offizielles Mitglied anerkannt. Die Gegner der Jersey FA beschränken sich auf andere Mannschaften der Kanalinseln (Guernsey, Sark, Herm, Alderney) oder Nationalmannschaften anderer autonomer Inseln (wie z.B. Isle of Wight, Isle of Man, Shetland, Gotland, Rhodos, …) im Rahmen der Island Games. Ihre Heimspiele trägt die JFA im schön schlichten Springfield-Stadium in der Inselhauptstadt St. Helier aus.

St. Helier, Springfield Stadium, 19. Juli 2014
St. Helier, Springfield Stadium, 19. Juli 2014

Anm.d.Red.: Weder die Architekten noch die Erbauer des Stadions litten unter Legasthenie. Der Fotograph checkt nur die Panoramafunktion der Kamera nicht so recht…

In Loam dahoam

SC V LaimSC Laim 1963

SV Laim – TSG Pasing 2:1
München, Sportanlage an der Riegerhofstraße, 5. Oktober 2014
Zuschauer: 40

Das war:
1989 fusionierten der FC Laim von 1963 mit der SpVgg Laim von 1980 zum SC München Laim von 1963 und fanden im Zuge dessen nach jahrelanger Heimatlosigeit dauerhaften Unterschlupf an der Riegerhofstraße – auf dem Sportgelände des ESV München Laim von 1910, mit dem der SC inzwischen zum SV München Laim e.V. verschmolzen ist, dessen (mehr …)

Glaaner Glubb gecher Garching garned goud

Schöne Kurve

VfR Garching – 1. FC Nürnberg Amateure 2:0
Stadion am See Garching, 03.Oktober 2014
Zuschauer: 405

Der glaane Glubb ebenso schlecht wie der große, aber ein schöner Ground ist das da draußen am Garchinger See kurz hinter der Arena am Müllberg. Knapp über 400 Besucher (davon handgezählte zehn Glubberer) sahen, wie der Regionalligaaufsteiger aus der Universitätsstadt Garching in einem ausgeglichenen Spiel durch zwei vermeidbare Abwehrfehler der Nürnberger schlussendlich zu einem nicht unverdienten Sieg kam. (mehr …)

In der Zwischenzeit: Panoramen (I)

Ab jetzt in loser Reihenfolge: Stadionpanoramen, die die Welt noch nicht gesehen hat.

Zu Beginn: Das Stadion des Fotbal Club Dinamo București, aufgenommen im heißen südosteuropäischen Spätsommer 2011. Das Stadion war an sich zugesperrt, doch ein netter Mensch mit großem Schlüsselbund erbarmte sich meiner. Zu sehen bekam ich eine reizende alte Schüssel, schön mit Wohnhäusern im Hintergrund, Flutlichtmasten, schlechten Sichtverhältnissen und einem Fassungsvermögen von 15.000:

Stadionul Dinamo Bukarest, 15. September 2011
Bukarest, Stadionul Dinamo, 15. September 2011

Ein Spiel am Meer

Großbritannien ist bekanntermaßen eine Insel und es wird viel Fußball dort gespielt. Eigentlich ist es von nirgendwo weit zum Meer, von der Mitte Englands einmal abgesehen. Wenn man nun also über Meer und Fußball und Grossbritannien redet, dann muss man einfach über den Gayfield Park sprechen. Gayfield Park ist die Heimat von Arbroath FC. Arbroath liegt im Nordosten Schottlands, etwa eine Stunde südlich von Aberdeen, und der dortige Verein spielt in der Scottish League Two. Dies ist die vierte Liga wenn man so will. In der letzten Saison spielte man noch eine Liga höher und unter der League Two gibt es in Schottland nur noch eine weitere.

Näher am Meer spielt aber niemand, in ganz Grossbritannien nicht.

IMG_4603 IMG_4605

 

Vom Mittelkreis des Platzes bis zum Wasser sind es vielleicht 50 Meter. Vom Mittelkreis! (mehr …)